[ Webhosting profitux.cz ]

Zpìt

Verzeichniss

sämmtlichen dem Iglauer Musikverein eigenthümlichen Instrumente.


2 Stücke

Viersaitige Contrabässe (Violons) mit eisernen Schrauben- Maschinen; und 2 Bögen, dazu zwei schwarzangestrichen hölzerne Futrale; depositiert in k. k. Gymnasial- Saale.
1 Stück

Violoncelle samt Bogen, in einem unangestrichenen hölzernen Futrale zum Sperren; depositirt im Instrumentenkasten.
1 Stück

Viola samt Bogen, fertiget von Krausch, ohne Futteral.
Befindet sich in Händen des Lehrers H. Hulitschka senior.
2 Stück
C Klarinetten, verfertiget vom Horak.
2 Stück

B Klarinetten mi A Einsatz- Mutationen; verfertigt von Schölnast. -
Diese Instrumente befinden sich in Händen der Musiker H. Pleskacž und H. Holcžapek.
1 Stück

Hoboe (gut erhalten) verfertiget von Schöllnast; dazu ein mit schwarzen
Leder überzogenes Futteral zum Sperren.
1 Stück

Hoboe (sehr abgenützt) ohne Namen des Verefertigers.
(Beide in Instrumenten- Kasten)
2 Stück Fagotten, eines verfertiget von Ries und eines von Hell, ohne Futteralen`
befinden sich in Händen der Musiker H. Dobrowolny und H. Koželuch.
2 Stück Waldhörner mit Stimmungen und 14 Bögen, verfertiget von Bauer.
2 Stück

Waldhörner mit Stimungen und 16 Bögen, verfertiget von Hell. -
Diese 4 Waldhörner befinden sich aufbewahrt im Instrumentenkasten.
1 Stück Klappentrompete mit 3 Bögen, verfertiget von Cidrich (unbrauchbar).
1 Stück Posthorn mit 1 Bogen (unbrauchbar).
1 Stück Triangel samt Stangel.
1 Stück Große türkische Trommel samt Schlägel und 2 gebrauchnen Cinellen.
1 Stück

kleine Trommel nebst 2 Schlägeln.
Die Seitenwände dieser Trommel sind mit gelben Blech überzogen.
2 Stück kupfernen Kesselpauken nebst Stimmschließel und 2 Schlägeln.
N. B. Diese eingeklammerten Instrumente werden aufbewahrt in Instrumentenkasten.
Ein













Forte Piano vom Nußbaumholze mit 6 Oktaven und 3 Pedalen, verfertigt von den
igl. Instrumentenmacher Lieb und Berkemeyer in Compagnie.
Dieses Instrument wurde im Jahre 1830 durch eine Sammlung von Beiträgen welche
der Gefertigte persönlich unternommen, um 400 f. Wien. Währung. angekauft, wozu aber
der Gefertigte die den eingesammelten Beiträge zum Ankaufspreise noch fehlenden 50 f.
Wien. Währ. aus Eigenem mit der Bedingniß gegeben hatte; daß dieses Forte Piano
außser der Verwendung bei den Akademien des Musikvereines, auch bei dem Unterrichte
in der Gesangschule, welche sich gegenwärtig in der Wohnung des Gefertigten befindet,
benützt werden könnte.

Iglau den 17ten Juli 1854

Johann Ferd. Pokorny

Zpìt

Obsah